Neuer Friedhof Ladeburg

16321 Bernau OT Ladeburg, Alte Lanker Straße

Buslinie 869, 890 und 903 von Bhf. Bernau bis Ladeburg Kirche



Der Neue Friedhof Ladeburg wurde Anfang des 20. Jahrhunderts als Erweiterung der vorhandenen Friedhofsfläche den Ladeburger Bürgern vorgehalten.

Er befindet sich außerhalb der Ortslage in Richtung Lanke. In der im Jahre 2010 rekonstruierten Zaunanlage wurden die ursprünglichen sechs gemauerten Pfeiler saniert.  


Nach dem Betreten des Friedhofes fällt sofort ein großes Holzkreuz mit einem Spruch auf – eine Gedenkstätte, die vom Ladeburger Gesangsverein betreut wird.

Die Trauerhalle ist zum Teil renoviert und über eine Treppe und eine Terrasse zu erreichen.

Alte Grabstellen vermisst man auf diesem Friedhof.


Grabarten: Wahlgrabstellen für Erdbestattungen in der bis zu zwei Urnen beigesetzt werden können.

Urnenwahlgrabstellen zur unterirdischen Beisetzung von bis zu vier Urnen.